Peer Vlatten
Medizinstudent

Sozial nicht nur im Wahlkampf

Es ist Wahlkampf. Das merkt man als ehrenamtlich engagierter Mensch sehr schnell daran, dass auf einmal das eigene Engagement interessant wird – interessant für Menschen, denen sonst wenig an den sozialen Belangen unserer Gesellschaft gelegen zu sein scheint – Politiker*innen. Plötzlich bekommen gemeinnützige Vereine Besuch und es werden große Hilfen versprochen. Nach dem Wahlkampf, kommt dann wieder die Durststrecke, bis sich die Legislaturperiode erneut dem Ende neigt.

Warum ich Hannes Rockenbauch unterstütze ist einfach: Er spielt im Wahlkampf nichts vor, sondern setzt sich zu jeder Zeit für ein soziales Miteinander in unserer Stadt ein. Dafür nimmt er gerne auch persönliche Nachteile in Kauf.


Vorheriger Unterstützer*innen-Text:
«

Neuerer Unterstützer*innen-Text:
»