Ohne Verkehrswende kein Klimaschutz

Wir erwarten vom zukünftigen Oberbürgermeister, dass er die richtigen Schalter umlegt damit sich Stuttgart endlich in Richtung Klimaneutralität hinbewegt. Dazu brauchen wir eine sofortig radikale Verkehrswende, eine Reduktion des motorisierten Individualverkehrs zugunsten der umweltfreundlichen Alternativen ÖPNV, Fuß- und Radverkehr. Die Ausgestaltung dieser neuen nachhaltigen Mobilität erfordert eine gesellschaftliche Diskussion, die schnellstens geführt werden muss. Der Kfz-Verkehr verursacht Lärm, Feinstaub, Stickoxid, Mikroplastik, Unfälle mit Toten und
Verletzten. Für ihn werden in der Stadt Flächen versiegelt, den Bürgern öffentliche Räume entzogen und wertvolle Lebensräume vernichtet. Der Verkehr ist in Baden-Württemberg für 28 % der CO 2 -Emissionen
verantwortlich. Im Gegensatz zu allen anderen bedeutenden CO2-emitterenden Sektoren
sind hier die CO 2 -Emissionen in den letzten Jahren nicht gesunken, sondern sogar an
gestiegen.

BI Neckartor

Vorheriger Unterstützer*innen-Text:
«

Neuerer Unterstützer*innen-Text:
»