Kultur stärken

Zweifelsohne sind Künstler*innen und Kulturschaffende besonders von der Corona-Pandemie betroffen.

Hier braucht es schnelle und unkomplizierte Hilfen auch von der Stadt und vor allem langfristige Förderungsgarantien, um wieder Planungssicherheit zu schaffen.

Ballett, Oper und Schauspiel Stuttgart genießen weltweit Anerkennung. Neben einer guten finanziellen und räumlichen Ausstattung der Leuchtturmprojekte/Blockbuster ist mir als Oberbürgermeister die Stärkung der kleinen Bühnen und kulturellen Initiativen wichtig.

Für eine institutionelle Förderung in ausreichender Höhe mache ich mich stark.

Viele Kreative und kulturell engagierte Menschen leben und arbeiten in Stuttgart.

Die junge kreative Szene lebt und arbeitet in Hinterhoftheatern, in Eisenbahnwaggons, in Lagerhallen. Als Oberbürgermeister werde ich mich dafür einsetzen, dass diese Orte erhalten bleiben und neue Orte erschlossen werden.

Besonders möchte ich alle Initiativen unterstützen, die kulturelle Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche anbieten. Freien Eintritt in Museen insbesondere für Kinder und Jugendliche strebe ich nach meiner Wahl an.

Die Opernsanierung ist nötig und darf auch nicht in Zeiten von Corona in Frage gestellt werden. Allerdings braucht es für demokratische Entscheidungen gut geplante Entscheidungsoptionen. Als Oberbürgermeister will ich diese mit Hochdruck gemeinsam mit dem Land und unter Einbeziehung der Bürger*innen erarbeiten und anschließend der Bevölkerung zur Beschlussfassung vorlegen. Die Initiative Aufbruch hat hierzu Vorschläge vorgelegt, die in diese Prüfung mit einbezogen gehören.

Ähnliche Beiträge